Aktuelles

aus unserer Praxis

Aktuelles

aus unserer Praxis
Tag des Mischlingshundes 2021

Heute ist der Tag des Mischlingshundes.

Unter dem Motto „Ein Leben ohne Mischling ist wie ein Sommer ohne Sonne“ feiern wir alle Fellnasen.

Wir freuen uns auf die schönsten Fotos Ihrer Mischlinge als Beitrag auf unserer Facebook-Seite!

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Reisetipps für Hunde und Katzen

REISEAPOTHEKE

Gerne besprechen wir Ihre Reisepläne mit Ihnen und erstellen eine, auf Ihr Zielland abgestimmte, Impfprophylaxe und Reiseapotheke.

PARASITENSCHUTZ

Die entsprechenden Medikamente variieren je nach Reiseland. Wir haben diese in der Praxis vorrätig.

HALTEVERORDNUNG

Die Hundeverordnungen unterscheiden sich je nach Bundesland. In jedem Fall sollten Sie Leine und ggf. Maulkorb mitführen.

LÄUFIGKEIT

Wenn Sie eine Hündin haben, lohnt es sich vor der Reise auszurechnen, ob sie während des Urlaubs läufig werden kann. Eventuell ist es möglich, eine kurzzeitige hormonelle Verschiebung durchzuführen, um zusätzliche Stress zu vermeiden.

REISEANGST

Wir beraten Sie über mögliche Beruhigungsmittel für ihre ängstlichen oder nervösen Tiere.

Weitere Infos finden Sie bei PETS ON TOUR

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Hamster im Sommer vor Hitze schützen

Als nachtaktive Höhlenbewohner vertragen Hamster hohe Temperaturen sehr schlecht. Bereits Temperaturen über 25 °C können gefährlich werden, da die kleinen Tiere nicht schwitzen können, um sich zu regulieren.

Wie kann man seinem Hamster bei Hitze Kühlung verschaffen?

- Auslegen von Steinplatten oder Keramikteller als kühles Plätzchen im Stall

- Feuchte Tontöpfe als Höhle

- Sandkasten gefüllt mit feuchtem Chinchilla-Sand

- direkte Sonneneinstrahlung meiden

- Achtung: keine Ventilatoren auf das Gehege richten!

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Entwicklung von Hundewelpen in den ersten 7 Wochen

1.-2. Lebenswoche

Welpen kommen taub und blind zur Welt. Durch eine Pendelbewegung des Kopfes erspüren sie die Wärme der Mutter. Unterstützung liefert der Geruchssinn, der sich noch vollständig entwickeln muss. In der ersten Woche können sich die Welpen kaum fortbewegen, doch schon in der zweiten Lebenswoche finden erste Stehversuche statt

3. Lebenswoche

Die Welpen öffnen nun Ihre Augen und das Hörvermögen entwickelt sich. Sie blicken sich nun um und reagieren auf Geräusche. Langsam können sie ihre Körperwärme selbst regulieren.

4.-7. Lebenswoche

Mit vier Wochen beginnen die Welpen zu Zahnen. Die Sinne sind nun vollständig ausgebildet und die Welpen kommunizieren und spielen miteinander.

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Kleintiere artgerecht füttern

- Heu ist gut für den Darm und enthält viele Mineralstoffe und Vitamine

- Getrocknete Kräuter wie Pfefferminzblätter und Dill wirken entzündungshemmend und appetitanregend

- Frisches Gras ist ein wichtiger Lieferant für Vitamine und Mineralien

- Gemüsesorten wie Möhren, Gurke und rote Beete liefern ebenfalls Vitamine

- Obst zur Abwechslung als Leckerli

- Trockenfutter ist in der Regel nicht erforderlich

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Ohrenentzündung beim Hund

Was sind die Anzeichen der häufigsten Entzündungen im Ohr?

  • Kratzen an der Ohrmuschel
  • Kopfschütteln
  • Schiefhalten des Kopfes
  • Rötungen und unangenehmer Geruch aus dem Ohr
  • Sekret auf der Innenseite des Ohrs

Wie wird eine Ohrenentzündung behandelt?

  • Reinigung des Gehörgangs
  • Behandlung durch entsprechende Medikamente und Ohrentropfen
von Dr. Lioba Hoggenmüller
Zahnpflege für Kaninchen

Um die 28 Zähne eines Kaninchens gesund zu halten, muss für einen konstanten Zahnabrieb gesorgt werden.

Denn Kaninchenzähne sind dafür ausgelegt, große Mengen an Rohfutter zu zermahlen und sie wachsen ständig nach.

Was füttern für optimalen Zahnabrieb?

- Hochwertiges Heu, das lange gekaut werden muss

- Frisches Wiesengras

- Zweige von Obstbäumen und Haselnusssträuchern zum Knabbern

Wie Zahnprobleme erkennen?

- Verweigerung der Nahrung

- Gewichtsverlust

- Lange Schneidezähne oder Fehlstellungen der Zähne

- Verfilztes, struppiges Fell

Zahnbürsten für Kaninchen?

- Frische Zweige von Obst- oder Nussbäumen sind ein gesunder Knabberspaß, stärken die Zähne und eignen sich optimal als natürliche Zahnbürste

- Nagesteine liefern zusätzlich Mineralstoffen und Spurenelementen

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Tag des Hundes

Am heutigen Tag des Hundes stehen unsere Hunde, die ältesten Gefährten des Menschen, im Mittelpunkt.

Haben Sie heute etwas besonderes mit Ihren Vierbeinern geplant?

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Umarme-Deine-Katze-Tag 2021

Kuscheln mit unseren Samtpfoten – Heute erst recht!

Dieser tierische Feiertag bietet allen Katzenliebhabern die Möglichkeit, ihrem Tier eine extra Portion Aufmerksamkeit & eine zusätzliche Kuscheleinheit zu schenken.

Model: Kater Butzi (20 Jahre)

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Zahnpflege für Hunde

- Frühzeitige Zahnpflege bereits ab Welpenalter hält die Zähne gesund

- Tägliches Zähneputzen mit einer geeigneten Zahnpasta beugt Zahnstein vor

- Spezielle Kauknochen- oder Streifen, sowie antiseptische Präparate ergänzen die Zahnpflege

- Entfernung des Zahnsteins verhindert die Entstehung von Zahnfleischentzündungen

- Regelmäßige Kontrolle der Zähne während des Vorsorge- oder Impftermins

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Copyright 2021 Dr. Lioba Hoggenmüller. All Rights Reserved.
Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Wenn Sie den Datenschutzeinstellungen zustimmen, werden notwendige Cookies, Google Webfonts, Youtube und Google Maps geladen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden nur die notwendigen Cookies geladen, die für die korrekte Darstellung benötigt werden.. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.