Aktuelles

aus unserer Praxis

Aktuelles

aus unserer Praxis
DIENSTAGS TOPP TIP

Tipp 4 zur ausgewogenen Fütterung Ihrer Katze

4. Leckerchen berücksichtigen

Trockennahrung ist viermal pro Gramm kalorienhaltiger als Nassfutter. Achten Sie darauf, die Katze nicht mit Leckelis zu überfüttern.

von Dr. Lioba Hoggenmüller
SONNTAGS TOPP TIP

Tipp 3 zur ausgewogenen Fütterung Ihrer Katze

3. Kalorienbedarf ermitteln

Wir helfen Ihnen bei einem persönlichen Gespräch, den Kalorienbedarf Ihrer Katze nach Gesundheitszustand, Alter, Größe und Aktivität zu ermitteln.

von Dr. Lioba Hoggenmüller
KUNSTWERK AUS DER KINDERECKE

Danke für Eure tollen Zeichnungen!

von Dr. Lioba Hoggenmüller
DONNERSTAGS TOPP TIP

Tipp 2 zur ausgewogenen Fütterung Ihrer Katze

2. Körperliche Verfassung prüfen

Geprüft wird nach Body Condition Score, da dieser bildliche Vergleich aussagekräftiger ist als das Gewicht Ihrer Katze. Wir beurteilen die Verfassung Ihrer Katze gerne während des Vorsorgetermins.

von Dr. Lioba Hoggenmüller
SAMSTAGS TOPP TIP

Tipp 1 zur ausgewogenen Fütterung Ihrer Katze

1. Regelmäßiges Wiegen

Die meisten Katzen können Sie auf der Personenwaage mitwiegen. Falls dies nicht möglich ist, wiegen wir sie bei uns in der Praxis.

von Dr. Lioba Hoggenmüller
TÄGLICHE VORSORGE FÜR MEERSCHWEINCHEN

Da kranke Meerschweinchen in der Natur aus dem Rudel ausgeschlossen werden, verhalten sie sich auch zuhause so lange wie möglich normal und versuchen, Krankheiten zu verbergen.

Daher sollten Sie Ihre Meerschweinchen regelmäßig wiegen und auf Krankheitsanzeichen untersuchen.

Bei Gewichtsabnahmen von 50 Gramm oder mehr pro Woche, verklebten Augen, weißen Stellen im Mund sowie schorfigen Mundwinkeln, haarlosen Stellen oder Durchfall, wenden Sie sich bitte telefonisch unter 07743 91052 an uns.

von Dr. Lioba Hoggenmüller
FROHES NEUES JAHR

Wir wünschen Allen ein gesundes und glückliches neues Jahr 2020!

von Dr. Lioba Hoggenmüller
KATZENWELPEN BEIM TIERARZT

Aufgrund der Impftermine für die Erstimmunisierung, werden Sie sich im ersten Lebensjahr Ihres Kätzchens vergleichsweise häufig beim Tierarzt aufhalten. Ab dem zweiten Lebensjahr ist ein jährlicher Gesundheitscheck und eine eventuelle  Auffrischungsimpfung nötig.

Die Katzenwelpen sollten in folgenden zeitlichen Abständen von uns untersucht werden:

14 Tage alt: (Nur wenn Sie selbst Halter der Mutterkatze sind)

• Gesundheitscheck
• Wurmkur

Weitere Entwurmung alle 14 Tage da die Welpen über die Muttermilch Wurmlarven aufnehmen können

8 Wochen alt:

• Erstuntersuchung (Kontrolle von Augen, Ohren, Zähnen, Fell, Lunge, Herz und den Gliedmaßen)
• Grund-Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche
• Parasitenprophylaxe (Zecken, Flöhe, Milben, Würmer)

12 Wochen alt:

• Auffrischung der Erstimpfung
• Impfung gegen Tollwut und Katzenleukose wenn die Welpen keinen Leukosevirus in sich tragen

16 Wochen alt:

• Auffrischung der Impfung gegen Katzenleukose

Bescheren Sie Ihren Katzenwelpen einen schönen Start ins Leben, indem Sie sie frühestens im Alter von 12 Wochen von der Mutter trennen.

von Dr. Lioba Hoggenmüller

Ab sofort findet Ihr uns auch bei Facebook.
Wir freuen uns auf Euren Besuch!
Jetzt ansehen

von Dr. Lioba Hoggenmüller
WELPEN: DER ERSTE TIERARZTBESUCH

Der erste Besuch beim Tierarzt ist für Ihre Welpen ein spannendes Erlebnis.

Um den Hunden einen positiven Eindruck der Praxis und Ihrer Menschen zu vermitteln ist es ratsam, bereits im Vorfeld einmal bei uns vorbeizuschauen.

Die Hunde haben somit die Möglichkeit in Ruhe zu schnuppern, die Umgebung zu erkunden, die Menschen kennen zu lernen und Vertrauen zu fassen.

Beim nächsten Wiedersehen kann dann die erste Untersuchung entspannt ablaufen.

Diese beinhaltet Folgendes:

• Kontrolle der Ohren, der Augen und der Nase
• Begutachtung des Fells
• Überprüfung des Gebisses
• Abtasten aller Körperteile
• Abhören der Herztöne 

Wir freuen uns auf den Besuch Ihrer kleinen Welpen!

von Dr. Lioba Hoggenmüller
Copyright 2020 Dr. Lioba Hoggenmüller. All Rights Reserved.